Dyson – Organize your home-Challenge

[Werbung | Anzeige | Kooperation]

Das neue Jahr hat begonnen! Der beste Zeitpunkt, um eine Challenge zu starten. Vier Bereiche werden in vier Wochen organisiert und gleich auch noch gereinigt. Mach mit und leg los!

Woche 1: Die Küche

Der Raum in dem oft die besten Gespräche stattfinden und die Lieblingsgerichte gekocht werden. Genau, mit der Küche startest du in der ersten Woche.

Was ist zu berücksichtigen?

Nimm zuerst alles heraus. Mache eine Bestandsaufnahme, um zu sehen, was alles vorhanden ist. Dies ist der optimale Zeitpunkt, um alles zu reinigen! Nimm dazu am besten den Dyson V15 Detect Absolute, sauge alle Brösel raus, auch in den Schubladen. Hierzu verwendest du am besten die Fugendüse. Ohne Kabel, dafür mit viel Power ist dieser Staubsauger perfekt dafür.

Sortiere aus. Was ist kaputt, abgelaufen, schlecht geworden, was verwendest du nie? All diese Dinge kannst du heute noch entsorgen oder weitergeben.

Kategorisiere nun. Stelle gleiche Kategorien in Bereiche zusammen, um nicht immer wieder „überall“ suchen zu müssen, sondern ganz gezielt zu wissen, wo sich was befindet (Backzubehör, Trockenvorräte, Süßigkeiten, Gewürze, etc.).

Dekantiere in transparente Behälter, somit ist schnell zu sehen, ob etwas nachgekauft werden muss. Es eignen sich am besten luftdichte Vorratsbehälter, um unliebsamen Tierchen keinen Einlass zu gewähren.

Verwende in tiefen Schränken lange Aufbewahrungsboxen oder Drehteller. So erreichst du super leicht auch die Dinge, die ganz hinten stehen.

Und zuletzt – beschrifte alles!

Woche 2: Das Wohnzimmer

Der Raum, wo wir es uns gern gemütlich machen und auch mal die Beine hochlegen, kommt in der zweiten Woche dran.

Was ist zu berücksichtigen?

  • Schaffe freie Flächen, so kannst du auch alles schneller reinigen und es schaut gleich viel aufgeräumter aus.
  • Ordne deine Regale, auch dein Bücherregal. Bücher kannst du nach Farben, Größe oder Genre sortieren.
  • Es sieht gleich viel ordentlicher aus, wenn du deine Dekorationselemente in ungeraden Zahlen, also 3, 5 oder 7 Stück gruppierst. Lasse auch Freiräume, damit die Dekorationsstücke besser zur Geltung kommen.
  • Platziere deine Kissen und Couchdecken schön.
  • Jetzt kommen wir zu einem oft vergessen Thema: Die Reinigung des Sofas. Wir benutzen die Couch schon längst nicht mehr nur zum Sitzen – hier wird gegessen, gearbeitet und gefaulenzt. So finden sich vor allem in den Ritzen meist viele Krümel. Also verwenden wir auch hier am besten den Staubsauger. Für die Ritzen eignet sich am besten die Fugendüse. Bei einem Sofa aus Stoff sollte man natürlich auch diesen und die Polsterbezüge saugen. Man glaubt gar nicht, was die Haardüse alles herausholt.

Woche 3: Der Kleiderschrank

In der dritten Woche wirst du deinem Kleiderschrank deine Aufmerksamkeit schenken.

Was ist zu berücksichtigen?

  • Räume den gesamten Inhalt deines Kleiderschranks aus. Perfekt um nun alles durchzusaugen. Wenn du sehr viel Kleidung hast, kannst du auch zunächst einmal nur mit einer Kategorie, wie z. B. mit den Hosen beginnen. Mache drei Stapel: Behalten, Spenden, Weggeben.⁠ Gehe Kleidungsstück für Kleidungsstück durch. Stelle dir die Frage: „Würde ich dieses Teil wieder kaufen?“ und lege das Kleidungsstück entsprechend deiner Antwort auf einen der drei Stapel.
  • Optimiere nun die Schrankaufteilung. Entscheide, ob falten oder hängen besser für das jeweilige Kleidungsstück ist. Wenn du das oberste Fach deines Schranks nicht erreichst, dann nutze es für die saisonalen Kleiderstücke, die du nur einmal im Jahr wechselst. Wenn du keine Schubladen besitzt und dennoch Filefolden möchtest, kommst du um die Verwendung von Boxen nicht herum. Verwende diese wie eine Schublade. Achte bei der Anschaffung darauf, dass du die Tiefe des Schranks bestmöglich ausnutzt.
  • Verwende dünne Kleiderbügel. Sieht nicht nur schöner aus, sondern ist auch platzsparender. Hänger aus Samt helfen, dass alles bleibt, wo es bleiben soll und nichts verrutscht.
  • Nutze die Innenseiten der Türen. Auch hier können z. B. Haken befestigt werden, für deine Schals, Krawatten, Gürtel etc.
  • Unterteile die Kleidung in Kategorien. So findest du alles viel schneller und du verlierst nicht den Überblick.

Woche 4: Das Schlafzimmer

Das Schlafzimmer ist der erste Ort, den du siehst, wenn du aufwachst und der letzte, wenn du schlafen gehst. Wenn du in einem aufgeräumten Schlafzimmer aufwachst, bist du gleich motiviert auch den Rest der Wohnung so schön aussehen zu lassen. Daher konzentrieren wir uns zu guter Letzt nun aufs Schlafzimmer!

Was ist zu tun?

  • Beginne jeden Morgen damit, dein Bett zu machen – glaub mir – dieser kleine Trick hilft schon dich in die richtige Aufräumstimmung für den Tag zu versetzen.
  • Sofern du eine Tagesdecke hast, lege diese schön auf.
  • Lass die getragene Kleidung verschwinden, die über deinem Stuhl hängt. Entweder wird sie gewaschen oder du hängst diese an einen Haken an der Tür auf.
  • Schaffe freie Flächen. Im Nachtkästchen sollten nur die Essentials platziert sein, die du unbedingt vor dem Schlafengehen benötigst.
  • Sauge deine Matratze regelmäßig ab. Nimm dazu alle Überzüge ab und verwende die Haardüse. Du wirst nicht glauben, was du damit alles rausholst.

Wow – du hast es nach vier Wochen geschafft! Das Jahr startest du nun geordnet und sauber. Da kannst du echt stolz auf dich sein!


Schau doch mal die kabellosen Staubsauger Modelle durch. Dafür klicke hier.

*Anzeige/ In freundlicher Zusammenarbeit mit Dyson Österreich